SoftXpand Erfahrungsbericht - Home Office

Lesen Sie hier einen Erfahrungsbericht eines Home Office Users mit SoftXpand 2011 (Windows 7 - 64 Bit)

Hintergrund:

Meine Freundin und ich teilen uns ein Arbeitszimmer – und eine Neuanschaffung der PC Hardware stand an. Warum fragte ich mich ist es eigentlich erforderlich zwei PCs anschaffen, wenn heutige Computer locker die Performance haben auch mehrere Benutzer gleichzeitig mit Officeanwendungen, Internet etc. zu versorgen. Also sollen quasi mehrere Benutzer gleichzeitig mit eigenem Bildschirm, Tastatur und Maus an einem physischen PC arbeiten können ohne den anderen zu stören.


Die Überlegung:

Zwei Personen arbeiten gleichzeitig und unabhängig von einander an ihrem PC-Bildschirm mit eigener Maus und Tastatur und teilen sich dabei die Leistung eines Computers wobei beide Zugriff auf den Drucker und die USB-Festplatten haben sollen. Abstriche in Sachen Leistung, Grafik etc. sollten hierbei nicht gemacht werden. Meine Freundin sollte zusätzlich noch die Möglichkeit haben an 2 Bildschirmen (Erweiterter Desktop) zu arbeiten.

Lösungsansatz:
Nach längerer Recherche fand ich zwei Anbieter, welche der Produktbeschreibung nach zu urteilen alle meine Anforderungen erfüllen. Da aber nur der Marktführer in dem Bereich (Miniframe) mit dem Produkt Softxpand 2011 eine kostenlose Demoversion anbietet, entschied ich mich zunächst auch nur diese Demoversion anzutesten. Der Download der Testversion erfolgte nach Registrierung sehr schnell (wenige MB):
Unmittelbar nach der Registrierung wird der Downloadlink per Email zugeschickt. Der Eindruck war von beginn an sehr gut. Die Installation dauerte nur wenige Minuten und auch die Konfiguration ging absolut problemlos (Nur Avira musste kurz für die Dauer der Installation gestoppt werden). Zu meiner Überraschung funktionierte sogar die von mir angestrebte Variante mit dem „erweiterten Desktop“ an der Station meiner Freundin auf Anhieb ohne Probleme! Auch Windows AERO läuft ohne Probleme (Bild 2+3):

Wir haben das System jetzt 2 Wochen im Einsatz und sind noch immer begeistert, da wir uns so die Anschaffung und Unterhaltung (Stromkosten) eines zweiten PCs komplett gespart haben. Unsere derzeitige Konfiguration sieht wie folgt aus:


PC-Hardware:
•ASUS P8Z68-V LX
•INTEL Core i5 2500K
•16 GB Corsair CL9 Vengeance RAM
•2.5” Samsung 128GB SSD
•Zotac Geforce GTX 550 Ti Multiview
•Zusätzlich eine No-Name Soundkarte
•USB Drucker von Canon IP 4850
•3 x Acer S222HQL Monitore
Tastatur / Maus:
•2x Logitech K340 (Wireless)
•2x Logitech M305 (Wireless)

Software:
•Windows 7 (64 Bit)
•SoftXpand 2011 (64 Bit)
•Office 2010 (64 Bit)
•diverse Bürosoftware
•Spiele etc.


Konfiguration:
An die Onboard Grafikkarte von Intel ist mein einzelner Monitor angeschlossen, an die Zotac 550Ti sind die 2 Bildschirme meiner Freundin angschlossen, die als erweiterter Desktop funktionieren. Durch Drag-and-Drop können Komponenten einzelnen Stationen zugewiesen werden oder als „geteilte“ Komponente definert werden. So teilen wir uns beide z.B. gemeinsam den USB Drucker und die USB Anschlüsse für z.B. Festplatten und Scanner etc. . Auf die eingebauten Festplatten im PC haben beide ebenfalls gleichzeitigen Zugriff.Bereits beim ersten Anmelden mit SoftXpand können dem jeweiligen Bildschirm die jeweilige Tastatur und Maus durch drücken von unterschiedlichen Tastenkombinationen zugewiesen werden.
Die Konfiguration kann später jederzeit geändert werden – sofern beide Nutzer Administratorrechte besitzen – kann dies von jeder Station aus vorgenommen werden. Auch kann eingestellt werden, ob eine Station direkt hochfährt oder ob eine Anmeldung per Passwort erforderlich ist.
Die Demoversion ist 100% funktional, einzige Einschränkung ist, dass sich die Station im Demomodus jede Stunde automatisch abmeldet.

Zusammenfassung unserer Erfahrung mit SoftXpand 2011
Nach kurzer und einfacher Installation läuft das System wie gewünscht und absolut stabil und hat keinen meiner Wünsche offen gelassen. Ein Performanceunterschied ist selbst bei anspruchsvollen Spielen nicht merkbar. Beide Benutzer können gleichzeitig so arbeiten als hätten sie 100% einen eigenen PC. Fazit: SoftXpand ist die ideale Lösung für Leute die sich das Geld (Hardware + Stromverbrauch) für einen 2. PC sparen wollen.


Hier finden Sie den Original SoftXpand Erfahrungsbericht bei Ciao.de

Weitere Informationen zu SoftXpand

Hier finden Sie den Original SoftXpand Erfahrungsbericht bei Ciao.de

Weitere Informationen zu SoftXpand

SoftXpand Online Kaufen

Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies, um die Anzahl der Besucher dieser Seite zu messen. Dazu wird außerdem Ihre IP-Adresse an analytics.google.com gesendet.

Weitere Details finden Sie auf unserer Datenschutzseite. Außerdem können Sie dort Ihre Einstellungen jederzeit ändern.

Ich stimme zu
  • Statistik