Windows-Nutzer mit NComputing vSpace Pro aufgepasst!

13.11.2017

Das neue Windows Update 1709 und vSpace PRO sind nicht die besten Freunde. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

 

Falls Sie NComputing vSpace Pro nutzen und das aktuelle Windows 10 Update 1709 einspielen, kann dies einen BlueScreen verursachen, da das Update nicht kompatibel mit den vSpace Pro-Anzeigetreibern ist.

Als Nutzer von Windows haben Sie sich entweder für ein manuelles oder automatisches Einspielen von Updates entschieden.

 

Manuelles Update: NComputing empfiehlt, das Windows 1709 Update gar nicht erst einzuspielen. 

 

Das automatische Update wurde Ihnen bereits eingespielt?

 

In diesem Fall booten Sie Ihren PC bitte im abgesicherten Modus. Wie genau das funktioniert erfahren Sie hier. Anschließend müssen Sie das Update nach Möglichkeit anhand der Schritte aus dem folgenden Link identifizieren sowie entfernen, und zum zuletzt bekannten Arbeitszustand Ihres Betriebssystems Windows zurück kehren. 

 

Dann - und auch für den Fall, dass Ihnen das automatische Update noch nicht eingespielt wurde - deaktivieren Sie das automatische Update bitte über

  • Windows settings > Updates & Security > Advanced Options  > switch the 'pause update' to "ON" bzw. 
  • Einstellungen > Update & Sicherheit > Erweiterte Optionen > Update aussetzen auf "Ein" setzen.

Das Entwicklerteam von vSpace Pro arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung des Problems und rechnet bis spätestens Ende November mit einem Update, das zudem weitere Verbesserungen und Bug-Fixes enthält. 

 

Die offizielle Meldung des Herstellers finden Sie hier.

 

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Windows Produkten bzw. zu vSpace PRO, helfen wir Ihnen gerne weiter. Fragen Sie uns. Stefan Schwarz  und Thomas Schneider sind Ihre Ansprechpartner.

Fernwartung