PC-SHERIFF: Diese Neuerungen bringt die Version V.12!

28.03.2018

Rechtzeitig zu Ostern kommt unser PC-SHERIFF in seiner Version V.12 mit neuen und überarbeiteten Features.

 

Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Ab sofort können alle Windows Updates oder wahlweise kritische Windows Updates zentral über den Client Manager heruntergeladen und installiert werden.

 

Einen Sonderfall stellt nach wie vor die Installation von Windows 10 Creator-Updates dar, die bislang ausdrücklich erlaubt werden musste. Andernfalls hatte der PC-SHERIFF die Installation untersagt.

Grundsätzlich ist das auch mit der neuen Version der Fall, jedoch haben Sie nun die Möglichkeit, für eine automatische Deaktivierung des PC-SHERIFF und damit die problemlose Installation der Creator-Updates zu entscheiden.

In den Client Einstellungen bieten wir Ihnen folgende Optionen:

  • PC-SHERIFF nicht deaktivieren. WIN Creator Updates nicht installieren. ODER
  • PC-SHERIFF automatisch deaktivieren. WIN Creator Updates installieren.

Mit der automatischen Deaktivierung geben Sie Windows 10 Creator-Updates grundsätzlich grünes Licht und müssen für die erfolgreiche Aktualisierung nichts weiter tun.

 

Für systemkritische Arbeiten am Computer z.B. Größenänderungen an der Partition, musste der PC-SHERIFF bis dato vollständig deinstalliert und anschließend wieder installiert werden. Diese Arbeitsschritte können Sie sich nun sparen! Über die Funktion „Schutz aus“ initiieren Sie über den Client Manager eine temporäre Deinstallation. Nach Abschluss der Arbeiten installieren Sie mit einem Klick auf „Schutz an“ den PC-SHERIFF mit den zuvor gespeicherten individuellen Konfigurationseinstellungen des jeweiligen Clients.

 

Mit der neuen Funktion Lizenzverwaltung haben Sie zukünftig Ihre Lizenzen im Blick und können sich die Informationen von allen installierten PC-SHERIFF Clients auf einen Klick anzeigen lassen.

 

Das Remoteprotokoll wurde überarbeitet. Damit können Sie über den Client Manager eine Remotesitzung starten und den Bildschirm zur Fernwartung übernehmen.

 

Zu guter Letzt gibt es eine Neuerung exklusiv für den PC-SHERIFF easy: Ab sofort können Sie auch hier mehrere Benutzer mit unterschiedlichen Benutzerrechten anlegen. So können Sie beispielsweise einen Lehrer mit der Berechtigung „System Rücksetzung“ und Baseline aktualisieren“ anlegen, den Schüler hingegen auf „System Rücksetzung“ begrenzen.

 

Die neue Version steht Ihnen ab sofort zur Verfügung!

 

Profitieren Sie von den komfortablen Neuerungen und rufen Sie uns am besten noch heute für die neue Version des PC-SHERIFF an. Stefan Schwarz und Thomas Schneider sind Ihre persönlichen Ansprechpartner und freuen sich auf Sie!

Fernwartung