Was ist Digital Signage?

Digital Signage (digitale Beschilderung) umfasst per Definition elektronische Plakate, Werbung in Geschäften, digitale Türbeschilderung, automatisierte Großbildprojektionen, aber auch Speisekarten in Kantinen, aktuelle Produktionszahlen in der Produktion oder die Raumbelegung von Besprechungsräumen in Unternehmen.

Digital Signage (Informations Bildschirm) kann durchwegs in allen Branchen sinnvoll eingesetzt werden, egal ob Großbetrieb oder beim kleinen Einzelhändler um die Ecke. Das Spektrum reicht dabei von technisch ausgereiften vernetzten Systemen mit Monitoring und Content Management bis hin zu einfachen Stand-Alone-Bildschirmen. Selbst das Schwarze Brett in einem Gewerbebetrieb oder Bildungseinrichtung kann durch ein Digitales Schwarzes Brett ersetzt werden.

 

Die Digital Signage Technik findet sich an vielen Orten wieder, unter anderem als animierte Werbetafel, digitales Informationssystem, Bildschirme und LED-Wände in Geschäften, Einkaufszentren, Eingangshallen, Krankenhäusern, an Gebäudefassaden oder im Schaufenster.

 

Häufig soll die Digital-Signage-Software mehrere Displays gleichzeitig von einem Server aus beliefern und dabei zentral administriert werden können. Sie soll multimediale Inhalte wie Videos, Bildergalerien, Präsentationen, Nachrichten, Wettervorhersagen und Newsticker anzeigen.

 

Fernwartung